Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Wichtiges zur Reiseversicherung – was man wirklich braucht

/

Einfach in den Urlaub zu gehen und sich zu entspannen, ist leider nicht immer so einfach. Bei einer Reise kann leider unerwartet so einiges schiefgehen. Natürlich wünscht man sich das nicht, auf der anderen Seite kann man nicht in die Zukunft schauen. Ob man nun kurz vor der Reise krankt wird, oder am Urlaubsort direkt in das Krankenhaus eingeliefert werden muss, es gibt für alle diese Fälle Versicherungen.

Das Angebot an Versicherungsprodukten ist heute unüberschaubar. Neben eigenen Versicherungsprodukten gibt es auch Kreditkarten mit Reiseversicherungen. Hier gibt es allerdings viele Einschränkungen. Denn vom vollen Versicherungsschutz profitiert manchmal nur der Karteninhaber.
Bei der Auswahl einer Reiseversicherung sollte man auf die Dinge achten, wo das größte Risiko besteht.

Reisekrankenversicherung oder E-Card

Eine Reisekrankenversicherung ersetzt Heil- und Behandlungskosten, welche bei unvorhersehbaren Unfällen oder Erkrankungen eintreten. Mit einer europäischen Krankenversicherungskarte kann man medizinische Leistungen bei Vertragsärzten und bei öffentlichen Spitälern in Anspruch nehmen. So muss man beispielsweise für seinen Urlaub in Spanien nicht zusätzlich eine Reisekrankenversicherung abschließen.
Problematisch wird es aber dann, wenn man sich in einem Land befindet, wo es kein Sozialversicherungsabkommen hinsichtlich der medizinischen Behandlung gibt. In diesem Fall ist die E-Card nicht gültig. Geht man also in die USA, in die Ukraine oder nach Kuba, so darf eine Reisekrankenversicherung auf keinen Fall fehlen.

Reiseunfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung gewährleistet Schutz bei Eintritt und den Folgen eines Arbeitsunfalls. Allerdings passieren zwei Drittel der Unfälle bei Freizeitaktivitäten. Die private Unfallversicherung deckt viele Behandlungskosten, die durch einen Unfall entstehen können. So werden die Bergungskosten, der Nottransport ins Heimatland und Ambulanzflüge übernommen.

Was ist eine Reisekomfortversicherung?

Bei einigen Versicherungen werden bestimmte Leistungen zusammengefasst. Komfort bedeutet, dass diese Versicherung sämtliche Kosten und Schäden, welche bei einer Reise entstehen könnten, gedeckt werden. Dazu gehören Kosten, die durch beschädigtes oder verschwundenes Reisegepäck verursacht werden könnten.

Fazit Reiseversicherung

Man sollte immer schauen, dass man sich für das jeweilige Land gut absichert. Während man in vielen europäischen Ländern keine Reiseversicherung braucht, braucht man sie in den Ländern außerhalb von Europa. Dazu gehört auch die Ukraine. Dort ist eine Reisekrankenversicherung nämlich Pflicht. Eine Reisekrankenversicherung kostet nicht viel Geld. Nach Abschluss kann man mit einem besseren Bauchgefühl in den wohlverdienten Urlaub gehen.