Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Zahnbehandlungen in Deuschland oder im Ausland?

/

Dentalreisen ins Ausland

In den letzten Jahren mehren sich Berichte über sogenannte Dentalreisen ins Ausland. Die Patienten gehen von einer vermeintlich hohen Kostenersparnis aus und lassen dabei häufig extrem wichtige und ausschlaggebende Aspekte der Zahnbehandlung außer Acht.

Zu diesen wichtigen Aspekten, die Sie vor einer Zahnbehandlung grundsätzlich prüfen sollten, gehören:

  • Die fachliche Qualifikation des behandelnden Zahnarztes und die Berufspraxis
  • Hygiene- und Behandlungsstandards, die sich extrem unterscheiden können
  • Infektionsschutz und Röntgenvorschriften
  • Reklamationen und Gewährleistungsansprüche
  • Gerichtstandort bei rechtlichen Auseinandersetzungen und Patientenrechte
  • Das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patienten und Dauer der Behandlung

Für die Zahnärzte in Deutschland spricht ein langjähriges Studium mit Approbation und Berufspraxis, die unter strengen Regeln mit den entsprechenden Abschlüssen nachgewiesen werden muss. Im Ausland sind diese Regeln zur Zulassung eines Zahnarztes unterschiedlich und teilweise nicht mit den Standards in Deutschland vergleichbar.

Auch die Berufspraxis ist ein ausschlaggebender Faktor für den Erfolg der Zahnarztbehandlung. Vorgeschrieben sind 3-5 Jahre Berufspraxis in Vollzeit als Zahnarzt. Diese Regelung wird im Ausland unterschiedlich gehandhabt, deshalb sollten Sie sich vor der Behandlung über ihren Zahnarzt kundig machen.

Die Hygiene- und Behandlungsstandards unterscheiden sich teilweise grundlegend, von denen in Deutschland. Der Standard in Deutschland ist gesetzlich vorgeschrieben und in der Regel höher, als der im Ausland.

Auch beim Infektionsschutz und beim Röntgen gibt es große, qualitative Unterschiede. So ist das Risiko einer Infektion bei einer Behandlung im Ausland relativ größer. In deutschen Praxen werden grundsätzlich alle Bestimmungen bis ins Detail eingehalten. Ein in Deutschland zugelassener Zahnarzt, kann bei Nichteinhaltung sogar seine Zulassung verlieren.

Bei einer Zahnbehandlung in Deutschland verfügen sie über ein weitreichendes Gewährleistungsrecht und langjährige Garantien auf den Zahnersatz. Diese ist bei einer Behandlung im Ausland nicht immer gegeben. Zwar sprechen Zahnärzte im Ausland Garantien aus, nur bekommen Sie diese generell auch in Deutschland. Die Zahnärzte in Deutschland behandeln sie bei Reklamationen innerhalb von 2 Jahren kostenlos und geben zudem häufig auch weitreichende Garantien auf den Zahnersatz, teilweise bis zu 5 Jahre. Bei einer Behandlung im Inland mit späteren Folgebehandlungen werden diese also kostenlos beseitigt und für Sie fallen keine Reisekosten, oder sogar Gerichtskosten bei rechtlichen Auseinandersetzungen, an. In dem Fall, dass Sie nach einer Zahnbehandlung im Ausland die Dienste eines Zahnarztes im Inland in Anspruch nehmen wollen, müssen Sie zuerst ein Gutachten bei der Krankenkasse in Auftrag geben. Zudem werden die Garantien auf den Zahnersatz aus dem Ausland hinfällig. Es besteht also das Risiko kaum einzuschätzender Folgekosten, wenn Sie eine Zahnarztbehandlung im Ausland in Anspruch nehmen.

Die Patientenrechte sind von Land zu Land unterschiedlich und können auch viel niedriger ausfallen als in Deutschland. Zudem sollten Sie unbedingt den Gerichtsstandort beachten. Im Ausland gelten andere Gesetzen, so kann es bei Streitigkeiten schnell zu hohen Folgekosten kommen. In Deutschland sind die Standards generell sehr hoch und die Kosten klar abschätzbar.

Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient ist mitentscheidend für den Behandlungserfolg

Viel zu wenig beachtet wird, dass das langjährige Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient mitentscheidend für den Behandlungserfolg ist. Eine gute Qualitätsbehandlung gerade bei umfangreicheren Eingriffen, wie zum Beispiel Implantaten und Prothesen, kann in einem knappen Zeitraum einer Dentalreise von 2 Wochen keinesfalls hochwertig erfolgen. Ein guter Zahnarzt behandelt ganzheitlich, inklusive mundhygienischer und prophylaktischer Fachgebiete und kennt den Patienten. Auch gibt es keine Sprachbarriere, wie sie durchaus im Ausland auftreten kann.

Der Patient hat das Recht seinen Zahnarzt EU-weit frei wählen zu können. Er trägt allerdings auch die Verantwortung und möglichen Folgekosten dieser Wahl.

Mit einer Zahnbehandlung bei einem fachlich gut ausgebildeten und staatlich zugelassenen Zahnarzt in Deutschland sind Sie bestens aufgehoben. Sie verfügen bei einer Zahnarztbehandlung in Deutschland über langjährige Garantien und ein zweijähriges gesetzliches Gewährleistungsrecht und können die Festzuschüsse ihrer Krankenkasse auch bei später auftretenden Schwierigkeiten ohne weitere Prüfverfahren oder Gutachten erhalten. Eine erfolgreiche Behandlung ist nur bei entsprechend sorgfältiger Betreuung und Nachbehandlung sichergestellt.

Unter Berücksichtigung dieser Aspekte in Bezug auf Zahnarztbehandlungen im In- und Ausland kommt die Bundeszahnärztekammer zu dem Schluss, dass eine zahnärztliche Behandlung in Deutschland in den meisten Fällen für den Patienten die bessere, preiswertere und richtige Wahl ist.

Zahnbehandlungen in Deuschland oder im Ausland? mit Facebook-Freunden teilen!Zahnbehandlungen in Deuschland oder im Ausland? Twittern!

Schreiben Sie ein Kommentar zu Zahnbehandlungen in Deuschland oder im Ausland?