Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Schlank im Schlaf

/

Schlafen Sie sich doch einfach schlank

Abnehmen im Schlaf klingt zu schön um wahr zu sein, funktioniert aber tatsächlich. Begründer ist Dr. Detlef Pape. Er setzt darauf, die richtigen Nährstoffe zur richtigen Zeit zu verzehren und zwischen den Mahlzeiten 5 Stunden Pause einzulegen, um den Insulinspiegel konstant zu halten, was den Abbau von Fett ermöglicht.

Laut Dr. Pape gibt es verschiedene Ernährungstypen, einmal den Typ, der morgens viele Kohlenhydrate benötigt, der andere Typ nimmt besser mit einer proteinreichen Ernährung ab. Weiterhin unterteilt er mittlerweile auch zwischen Männern und Frauen, da Frauen bedingt durch ihre Hormonschwankungen auch eine andere Verstoffwechselung haben.

Wie sollte man essen?

Bei Schlank im Schlaf wird empfohlen, morgens, je nach Körpergewicht, eine gewisse Anzahl an Kohlenhydraten zu verzehren. Je nach Belieben kann man dies entweder in Form von Brötchen und süßem Brotaufstrich sowie pflanzlichen Pasteten, oder aber in Form von Müsli mit Obst und Saft oder Sojamilch tun. Wichtig ist, keine tierischen Produkte wie Käse, Butter, Eier, Milch oder Wurst zu verzehren. Das Prinzip von Dr. Pape basiert auch auf einer Art Trennkost. Denn Kohlenhydrate zusammen mit tierischem Eiweiß erhöhen den Insulinausstoß und begünstigen so nach wenigen Stunden wieder Hunger zu bekommen, was die Essenspause von 5 Stunden erschwert.

Die Kohlenhydrate am Morgen sind empfehlenswert, um den Körper in Gang zu bringen. Sie werden zu dieser Tageszeit sowie am Mittag noch am besten verwertet, wodurch mittags auch eine Mischkost erlaubt ist. Hier darf alles gegessen werden inklusive einem kleinen Nachtisch.

Abends ohne Kohlenhydrate

Am Abend ist es dann wichtig, keine Kohlenhydrate mehr zu sich zu nehmen. Häufig wird empfohlen, komplett auf Proteine in Form von Fleisch, Fisch oder Käse zu setzen. Fett ist hier nicht verboten. Es ist jedoch darauf zu achten, nicht zu viel Fett zu sich zu nehmen, da dies sonst auch die Fettverbrennung verhindern könnte. Dennoch sind sogar eine Handvoll Nüsse und ein Glas Rotwein zum Abschluss erlaubt. Zu der Hauptmahlzeit aus Proteinen empfiehlt sich als Beilage etwas Gemüse. Erlaubt sind kohlenhydratarme Sorten. Nicht zu empfehlen hingegen sind Mais, rote Bohnen und gekochte Karotten. Diese Gemüsesorten enthalten zu viel Stärke.

Pausen zwischen den Mahlzeiten

Die Pausen von 5 Stunden sollten wegen der Insulinausschüttung unbedingt eingehalten werden. Wer dies aber nicht schafft, kann auch zu einem kleinen Becher Magermilchjoghurt, ca. 10 Mandeln, einem hartgekochten Ei oder einer kleinen Portion Harzer Käse greifen.

Durch die kohlenhydratarme Ernährung am Abend bleibt der Insulinspiegel niedrig und der Körper kann sich gut um die Erneuerung von Zellen und den Abbau von Fett kümmern. Es heißt, man könne durch die fehlenden Kohlenhydrate am Abend auch besser ein- und durchschlafen und wache somit am Morgen frisch und erholt auf.

Schlank im Schlaf ist eine gute Ernährungsform, die es erlaubt, sich satt zu essen und durch die Trennkost auch keine verbotenen Lebensmittel kennt. Wer sich an die Ernährungsempfehlungen halten kann, wird eine gute Methode finden, um erfolgreich abzunehmen und dauerhaft schlank zu bleiben.

Schlank im Schlaf mit Facebook-Freunden teilen!Schlank im Schlaf Twittern!

Schreiben Sie ein Kommentar zu Schlank im Schlaf