Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Make-up Trends für Herbst/Winter 2013/14

/

Noch immer bietet der Sommer Gelegenheit, unvergessliche Erinnerungen zu machen: fröhliche Stunden in Freibad und Biergarten, Eisschlecken im Park oder die große Liebe. Doch bald kommt der Herbst und mit ihm romantisches Blätterrauschen, heiße Schokolade und schillernde Metalltöne auf den Augen.

Metallic Eyes: Sternstunden auf dem Auge

Der Metallic-Trend setzt sich in Herbst und Winter weiter fort. Fast alle Kosmetikhersteller haben passende Kollektionen im Angebot, um die Augen in strahlende Sterne zu verwandeln. In der „Electric Chic“-Kollektion von Yves Saint Laurent dominieren mystisches Mitternachtsblau und elegante Dunkelgrau-Nuancen, Mutige kombinieren dazu freche Neontöne, entweder als Lidschatten oder als Highlighter unter dem Brauenbogen. Ebenso extravagant kommt die „Molten Metals“-Kollektion von Tom Pecheux daher, der Make-up Artist arbeitet für Estée Lauder. Die Lidschattentöne orientieren sich an moderner Großstadt-Architektur, schimmernde Grautöne erinnern an kühle Stahl- und Glasbauten. Besonders luxuriös fällt die Metallic-Variante bei Dior aus, hier finden Frauen Lidschatten in Gold und Silber. Wer mag, kann Glitzerpartikel oder Goldstaub auf den Lidern tragen, besonders für einen Spaziergang im Mondenschein bietet sich der mondäne Look an. Silberne Augenbrauen sind jetzt genauso erlaubt wie der „Ray of light“-Look, bei dem silberfarbener Lidschatten wie ein Lichtstrahl aufgetragen wird. Hervorragend zu den irisierenden Partikeln in den neuen Make-up-Kollektionen passen aber auch Grün- und Blautöne, auch helle Pastelltöne oder Weiß zaubern einen coolen Look, der Assoziationen an ferne Galaxien weckt und schon mal auf den Winter einstimmt.

Sopisticated Nude Look: Der Klassiker wird erwachsen

Weiterhin angesagt bleibt der Nude Look, im Herbst wird er jedoch etwas eleganter. Erlaubt sind nun kühle Metallictöne auf den Lidern, den Wangen und den Lippen. Bei Clarins finden sich außerdem dunkle Grünnuancen und mysteriöse Brauntöne, aber auch hier dürfen schimmernde Elemente nicht fehlen. Beim weiter entwickelten Nude Look stehen die Augen im Mittelpunkt, sie dürfen mit Mascara zur Geltung gebracht werden, für einen ausdrucksstarken Blick sollte die Mascara mehrmals aufgetragen werden. Natürlich bleibt es, wenn die oberen Wimpern in Schwarz getuscht werden, für die unteren Wimpern jedoch ein heller Braunton verwendet wird. Das Rouge kehrt in den kalten Monaten ebenfalls zurück, es modelliert das Gesicht, das zuvor mit einer deckenden Foundation vorbereitet werden sollte. Frisches Rosa für jüngere Frauen oder elegante Orangetöne sind im Herbst in. Bei Guerlain sind außerdem helle, ins Weiß changierende Rougetöne zu finden.

Dramatisches Lippenrot

Passend zu den schönen Blätterfarben des Herbstes verwandeln sich die Lippen in dramatische Hingucker. Rottöne in allen Nuancen liegen im Trend, vom dunklen Kirschrot, oder einem frischem Tomatenrot über einen fruchtigen Erdbeerton hin zu einem extravaganten Fuchsia ist alles erlaubt. Mutige schminken sich Statement-Lippen, in frechen Neontönen oder in tiefglänzendem Gothic-Schwarz. Fehlen darf diese Saison auch das glossige Finish nicht. Besonders raffiniert ist die Variante, die bei Carolina Herrera zu sehen war, die Designerin zeigte ihre Models mit rotem Lippenstift. Der Clou: Die Oberlippe blieb matt, während die Unterlippe mit Gloss in Szene gesetzt wurde. Passend zum Metallic-Look dürfen die Lippen auch in Eisblau geschminkt werden, zurückhaltender sind Lippenstiftfarben in Beigetönen.

Kostbar wie ein Edelstein

Auf den Nägeln wird der futuristische Look ebenfalls aufgegriffen. Alle neuen Farben weisen schimmernde oder silbrige Partikel auf, etwa „Mystic Magnetics“ von Dior Vernis. Chanel bringt einen metallisch schimmernden Khaki-Ton auf die Nägel, bei Catrice verwandeln sich die Nägel in hochglänzende Spiegelflächen. Töne, die an Edelsteine wie Amethyst, Rubin oder Topaz erinnern, sind ebenfalls erlaubt. Für jede Frau findet sich in der nächsten Saison der Trend-Look, der passend zum Typ und Persönlichkeit ausgewählt wird. Peppigen Frauen, die gern Neues versuchen, stehen die außergewöhnlichen Lippenstiftfarben, Romantikerinnen sollten die neuen Rougefarben ausprobieren und ihre Wangen verliebt leuchten lassen. Für das Date am Abend oder eine himmlische Vollmondnacht werden die Augen zu leuchtenden Polarlichtern, denen niemand widerstehen kann.

Make-up Trends für Herbst/Winter 2013/14 mit Facebook-Freunden teilen!Make-up Trends für Herbst/Winter 2013/14 Twittern!

Schreiben Sie ein Kommentar zu Make-up Trends für Herbst/Winter 2013/14