Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Let’s Dance: Auch Senioren profitieren von Tanztraining

/

AGILANDO – Tanzprogramm für Senioren

Pünktlich zum Start der neuen Staffel „Lets’s Dance“ zeigt eine neue Studie, dass Tanzen auch der älteren Zielgruppe viel bringt. Dabei kommt es gar nicht so sehr aufs Können an, sondern auf die Leidenschaft am Lernen und der Bewegung.

Im Rahmen der Studie der Ruhr-Universität Bochum kam ein für Senioren entwickeltes Tanzprogramm zum Einsatz – AGILANDO wurde vom Deutschen Tanzlehrerverband konzipiert.

Hintergrund: Zuvor hatten Studien mit Tieren gezeigt, dass eine herausfordernde und reizvolle Umgebung – der Forscher nennt dies „Enriched Environment“ – die Lernfähigkeit steigern kann. Tanzen macht sich diese Erkenntnis zunutze, denn bei dieser Aktivität kommt es nicht nur auf die körperliche Bewegung an, sondern auch auf den Geist. So erhalten Tänzer die Gelegenheit, neue Erfahrungen zu sammeln und sich persönlich weiterzuentwickeln. Beim Lernen neuer Schritte und Kombinationen lernt aber auch das Gehirn. Zudem profitieren Senioren beim Tanzen von der sozialen Interaktion mit anderen, Musik bietet akustische und emotionale Stimulation. Der Tanzsaal ist also ein ideales Beispiel für eine solche positive, lernfördernde Umgebung.

Fitter und geistlich beweglicher nach Tanzen

25 Senioren im Alter von 60-94 Jahren mussten ein halbes Jahr lang tanzen, die Kontrollgruppe erhielt kein Tanztraining. Vor und nach der Studie wurden umfangreiche Tests durchgeführt, die Fortschritte in der Körperhaltung, Sensorik, Denk- und Merkfähigkeit oder Zufriedenheit mit dem Leben feststellen sollten. Nach sechs Monaten wurden bei der Tänzergruppe deutliche Verbesserungen in fast allen Untersuchungsparametern festgestellt. So konnten die Senioren nicht nur ihre körperliche Fitness steigern, auch die Aufmerksamkeit und die Reaktionsfähigkeit verbesserten sich – selbst bei zuvor inaktiven Senioren. Nur in den Bereichen „Intelligenz“ und „Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems“ hatte sich nichts verändert. Verglichen mit anderen körperlichen Übungen ist Tanzen jedoch überlegen. So bietet Tanztraining nicht nur eine körperliche, sondern auch eine soziale, kognitive und emotionale Herausforderung. Sogar das „Tanzen im Sitzen“ (angeboten vom Bundesverband Seniorentanz e.V.) fördert Konzentration und ausdauer. Selbst Anfänger können schnell Erfolge erzielen, die nötig sind, um weiterhin aktiv zu bleiben. Die Ergebnisse der Studie wurden im Fachblatt „Frontiers in Aging Neuroscience“ veröffentlicht.

Die beliebtesten Tansstile für Senioren sind:

  • Langsamer Walzer
  • Wiener Walzer
  • Cha-Cha-Cha
  • Tango
  • Samba
  • Foxtrott
  • Slowfox
Let’s Dance: Auch Senioren profitieren von Tanztraining mit Facebook-Freunden teilen!Let’s Dance: Auch Senioren profitieren von Tanztraining Twittern!

Schreiben Sie ein Kommentar zu Let’s Dance: Auch Senioren profitieren von Tanztraining