Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Langzeitstudie beweist: Cannabis-Konsum macht dumm

/

Kiffen macht dumm!

Wie eine Langzeitstudie in den USA nun beweist, macht Cannabis-Konsum dumm. Kiffen ist somit nicht nur gesundheitsschädlich, sondern lässt auch den IQ schrumpfen. Vor allem Jugendliche sind hiervon betroffen.

Forscher der Duke University in Durham im US-amerikanischen Bundesstaat North Carolina haben nun in einer über einen Zeitraum von etwa 40 Jahren durchgeführten Studie herausgefunden, was sich viele schon lange gedacht haben: Kiffen macht dumm! Vor allem junge Menschen sind überaus gefährdet. So schädigt Cannabis bei einem Konsum über einen längeren Zeitraum unweigerlich das zentrale Nervensystem, was schließlich zu einer Senkung des IQ führt.

Wie die Forscher herausfanden, sinkt der IQ umso mehr, je früher mit dem Hanfkonsum begonnen wird. Erfolgt der Konsum dauerhaft über einen großen Zeitraum, so sind deutliche Verschlechterungen in bestimmten Gehirnregionen feststellbar – ein Zustand, der über viele Jahre bestehen bleibt. Ebenso haben die Forscher herausgefunden, dass Langzeit-Konsumenten sich deutlich schlechter konzentrieren können und auch das Erinnerungsvermögen stark nachlässt.

Vor allem Jugendliche betroffen

Wie die Forscher während ihrer Studie herausfanden, sind vor allem junge Menschen, insbesondere Jugendliche, stark gefährdet, dauerhaft zu Konsumenten von Hanf zu werden. Je früher sie mit dem Konsum dieser Droge beginnen, desto größer ist das Risiko, davon abhängig zu werden. Ebenso stark lässt auch der IQ nach.Den Forschern zufolge ist das junge Gehirn nicht in der Lage, die Folgen des Hanfkonsums vollständig wegzustecken und sich irgendwann davon zu erholen, da Cannabis das Nervensystem des jugendlichen Gehirns, welches sich noch entscheidend verändert, nachhaltig schädigt. Über einen Zeitraum von 38 Jahren haben die Forscher während dieser Studie mehr als 1.000 Personen, die zu Beginn der 70er Jahre in Neuseeland geboren wurden, begleitet.

Nicht nur Kiffen macht dumm

Doch nicht nur der Konsum von Cannabis macht dumm. Verschiedene Studien haben inzwischen herausgefunden, dass auch das Internet durchaus zu einer „Digitalen Demenz“ führen kann. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Internet, Smartphone und Co. dem Menschen das Denken abnehmen. Auch Fußball, zumindest der Kopfball, kann das Gehirn schädigen.

Langzeitstudie beweist: Cannabis-Konsum macht dumm mit Facebook-Freunden teilen!Langzeitstudie beweist: Cannabis-Konsum macht dumm Twittern!

Schreiben Sie ein Kommentar zu Langzeitstudie beweist: Cannabis-Konsum macht dumm