Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Kuscheleinheiten für die Hände: Handpflege im Winter

/

Gegen trockene und rauhe Haut an den Händen

Im Winter ist es um die Haut und das persönliche Befinden meist schlecht bestellt. Lichtmangel sowie die strapaziöse Kombi aus Winterluft und Heizungswärme belasten die sensible Haut an den Händen. Jetzt ist eine intensive Pflege wichtig, Streicheleinheiten vom Partner füllen den Glücksspeicher auf. Warum also nicht beides miteinander verbinden?

Sie sind eine persönliche Visitenkarte, helfen bei der Kommunikation und schaffen eine intime Verbindung zum Partner. Doch Schneeballschlachten, häufiges Händewaschen und Tastaturtippen sind eine Herausforderung für die Hände. Im Winter ist die Produktion von Fett in den Talgdrüsen reduziert, zudem befinden sich auf den Händen ohnehin weniger Drüsen. Die Folge: Juckreiz und Spannungsgefühl, die Hände sehen viel älter aus. Wer seine Pflege jetzt sträflich vernachlässigt, riskiert schmerzhafte Hautrisse und Infektionen. Erste Hilfe für angegriffene Hände bietet eine schnelle Kneippkur, bei der die Hände abwechselnd in Schälchen mit kaltem und heißem Wasser getaucht werden. Nach der Behandlung ist die Durchblutung gesteigert, die Voraussetzungen für Pflegemaßnahmen ideal. Handschuhe aus atmungsaktiven Materialien schützen die Haut bei Spaziergängen, pH-neutrale Waschprodukte ergänzen das Schutzprogramm.

Pflege auf Hautzustand abstimmen

Für die eigentlichen Pflegerituale können Freunde oder der Schatz eingespannt werden, denn wie eine neue Studie zeigt, sind Berührungen dank spezieller „Kuschelneuronen“ äußerst entspannend. Mit einem Handpeeling kann die Pflege begonnen werden. Hierfür sind Meersalz-Honig-Mischungen geeignet, wer mag, kann aber auch seine Lieblingshandcreme mit etwas Zucker vermischen, auch Kaffeesatz trägt alte Hautschüppchen erfolgreich ab. Der Mix muss gut in die Haut einmassiert werden, nach einer Viertelstunde wird das Peeling mit klarem Wasser abgespült. Warmes Olivenöl oder Sheabutter ergeben eine pflegende Packung, die noch besser einziehen kann, wenn Wollhandschuhe über die Hände gezogen werden. Öle sind auch für die Rückfettung sehr wichtig; Oliven-, Mandel- oder Jojobaöl geben strapazierter Haut Fett zurück, aber auch eine gute Handcreme erfüllt diese Aufgabe. Hierbei gilt: Umso trockener die Haut, desto reichhaltiger sollte das Produkt ausfallen, Harnstoff oder Dexpanthenol beruhigen belastete Hände zusätzlich.

Kuscheleinheiten für die Hände: Handpflege im Winter mit Facebook-Freunden teilen!Kuscheleinheiten für die Hände: Handpflege im Winter Twittern!

Schreiben Sie ein Kommentar zu Kuscheleinheiten für die Hände: Handpflege im Winter