Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

E-Zigarette – die Alternative ohne lästigen Rauch

/

Rauschen kann tödlich sein.“ Dabei handelt es sich nicht nur um ein Motto, dass auf den Zigarettenschachteln millionenfach abgedruckt wird sondern vielmehr um eine Tatsache, deren sich selbst passionierte Raucher bewusst sind. Dennoch ist es für die meisten schwer bis nahezu unmöglich, von jetzt auf gleich auch längerfristig auf den blauen Dunst zu verzichten. Natürlich gibt es zur Raucherentwöhnung klassische Hilfsmittel aus der Apotheke wie Nikotin-Pflaster oder -Kaugummis, auf das angewöhnte Inhalieren muss dabei verzichtet werden. Dabei ist es genau diese Angewohnheit, die viele Nikotinabhängige wieder rückfällig werden lässt. Seit einigen Jahren schafft hier die so genannte E-Zigarette Abhilfe. Diese sichert Rauchern nicht nur die Nikotin-Zufuhr an rauchfreien Orten, sondern kann auch gezielt zur kompletten Entwöhnung genutzt werden.

Dampfen statt rauchen

Täglich sind es über 270 Raucher, die aufgrund des Tabakkonsums sterben. Dabei sind es besonders die inhalierten Verbrennungsrückstände von Tabak und Zigarettenpapier, die für das überdurchschnittlich hohe Krebsrisiko unter Rauchern verantwortlich sind. Natürlich ist auch das Enthaltene Nikotin nicht gerade gesundheitsfördernd. Zwar stimuliert es das Herzkreislaufsystem und erhöht den Blutdruck, ist unterm Strich aber nicht so gefährlich wie die über tausend chemischen Verbindungen, die im klassischen Zigarettenrauch enthalten sind. Auf diesen Rauch verzichten auch Personen, die zur E-Zigarette greifen. Größter Vorteil dieser elektrischen Zigarette ist die Tatsache, dass kein Tabak verbrannt wird. Bei der gesünderen Variante des Rauchens werden lediglich so genannte Liquids inhaliert. Dabei entsteht kein Qualm und auch keine unangenehmen Gerüche.

So funktioniert die E-Zigarette

Auf dem Markt gibt es hauptsächlich zwei verschiedene Varianten der E-Zigarette. Eine davon kommt mit einem Tank, der vom Nutzer regelmäßig mit Liquid bzw. der Nikotinflüssigkeit befüllt wird. Hier können Kunden auch auf deutsche Anbieter wie z.B. egogreen® zurückgreifen. Auch verbreitet sind Lösungen mit Kartuschen, die einfach aufgesteckt werden. Wird am Mundstück gezogen aktiviert sich das System durch Unterdruck. Beliebt sind aber auch E-Zigaretten, bei denen der Vierdampfer per Knopfdruck die Kondensation einleitet. Natürlich hat eine hochwertige E-Zigarette auch ihren Preis, wobei anschließend viel Geld durch den Verzicht auf konventionellen Tabak eingespart wird. Wer konsequent nur noch dampft statt raucht, kann sich auf bis zu 95 Prozent Geldersparnis freuen. Wer sich für das Dampfen entscheidet, tut dieses jedoch weniger aus finanziellen Gründen sondern vielmehr aus gesundheitlichen Gründen. Selbst Passivschäden können so ausgeschlossen werden.

Weg vom Nikotin

Die E-Zigarette hat sich innerhalb der letzten Jahre als eines der besten Mittel zur Raucherentwöhnung erwiesen. So kann zu Beginn auf Liquids zurückgegriffen werden, die relativ viel Nikotin enthalten. Diese Dosis kann Woche um Woche reduziert werden, wobei dieses nicht bedeutet, dass weniger gedampft werden muss. Irgendwann ist das Verlangen nach der toxischen Substanz so gering, dass selbst Liquids mit 0 Prozent Nikotinanteil zum Einsatz kommen. Damit es nicht Langweilig wird, gibt es natürlich auch diese in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Die E-Zigarette wirkt also fast wie ein Nikotinpflaster oder -Kaugummi und der Raucher muss nicht auf seine gewohnten Rituale verzichten.

E-Zigarette – die Alternative ohne lästigen Rauch mit Facebook-Freunden teilen!E-Zigarette – die Alternative ohne lästigen Rauch Twittern!

Schreiben Sie ein Kommentar zu E-Zigarette – die Alternative ohne lästigen Rauch