Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Cool Down-Phase nach dem Sport wichtig

/

Wer sich nach einer anstrengenden Laufrunde oder einem fordernden Krafttraining einfach aufs Sofa wirft, riskiert nicht nur seinen Trainingserfolg, sondern auch seine Gesundheit. Eine aktuelle Studie bekräftigt nun noch einmal die Wichtigkeit der Abkühlphase.

Forscher der California State University haben die Effekte des „Cool Downs“ auf den Körper untersucht. Sie wollten wissen, wie Frauen nach einem Krafttraining schneller regenerieren können. Als besonders effektiv erwies sich dabei eine lockere Abkühlphase, in der die weiblichen Studienteilnehmerinnen 20 Minuten langsam Fahrrad gefahren waren. Durch das langsame Radeln wurde die Durchblutung in den Beinen angeregt, dies wiederum sorgte dafür, dass Nährstoffe schneller in die Muskeln befördert wurden. Aber nicht nur nach dem Training der Muskeln ist die Abwärmphase wichtig, auch nach einem Ausdauerlauf oder einem sportlichen Wettkampf sollte dem Körper Gelegenheit gegeben werden, sich langsam wieder auf den Normalzustand herunterzuregeln. Lockeres Auslaufen, Dehnübungen, Ausschütteln von Armen und Beinen oder Entspannungsübungen sind solche Maßnahmen. Sie führen dazu, dass sich Plus und Blutdruck normalisieren können, zudem werden so keine Laktoseteilchen in den Muskeln eingelagert – ein unangenehmer Muskelkater wird verhindert, auch das Risiko von Sportverletzungen kann so minimiert werden.

Regeneration nach dem Training fördern

Sportler, die das Training nach Erreichen ihrer persönlichen Leistungsgrenze abrupt abbrechen, riskieren nicht nur eine zusätzliche Belastung des Körpers, sondern auch nachlassende Trainingserfolge. Der bessere Weg ist die Integration einer Cool Down-Phase, die jedoch nicht wörtlich genommen werden sollte. Der Sprung in kaltes Wasser etwa könnte einen Kreislaufschock verursachen. Besser sind nach dem Sport gekühlte Getränke, am besten ungesüßte Tees, Wasser oder Fruchtschorlen, diese spenden dem Körper Nährstoffe und wichtige Mineralien. Etwa eine halbe Stunde nach dem Training sollten die Energiereserven mit einer ausgewogenen Mahlzeit oder mit spezieller Sportnahrung von http://www.sportnahrung-engel.de aufgefüllt werden, der ideale Nährstoffmix besteht aus Kohlenhydraten, einem Drittel hochwertigem Eiweiß und Gemüse. Diese erste Mahlzeit sollte etwa 50 Prozent der Energiemenge enthalten, die beim Training verbrannt wurde. Wer ständig zu wenig isst, erhöht nicht nur seine Anfälligkeit für Krankheiten, sondern riskiert auch ein Rückgang der Muskelmasse.

Cool Down-Phase nach dem Sport wichtig mit Facebook-Freunden teilen!Cool Down-Phase nach dem Sport wichtig Twittern!

Schreiben Sie ein Kommentar zu Cool Down-Phase nach dem Sport wichtig