Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Aktuelle Studie bestätigt: der richtige Lebensstil schützt vor Krankheitserregern

/

Durch das Ergebnis einer in Skandinavien kürzlich zum Abschluss gebrachten Studie, ist einmal mehr klar: mit dem richtigen Lebensstil kann man sich – völlig ohne Arzneimittel und künstliche Vitaminzufuhr – wirksam gegen die Virenfalle und daraus resultierende Krankheiten wappnen.

Nach der mehrjährigen Längsschnittuntersuchung von 200 skandinavischen Probanden, kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass es keiner komplexen Methoden bedarf, um sich effektiv gegen Krankheitsviren zu schützen.

Die wohl einfachste, aber eine der effektivsten Maßnahmen, ist das häufige Waschen der Hände. Krankheitserreger tummeln sich vermehrt dort, wo viele Menschen zugegen sind: beispielsweise an Haltegriffen in der U-Bahn oder Türklinken am Arbeitsplatz. Gefährliche Keime können an diesen Stellen bis zu drei Stunden überleben. Ein Griff darauf genügt, und schon kann der „Weitertransport“ der Mikroorganismen beginnen. Händewaschen unterbricht diese Kettenreaktion.

Gesunde vitaminhaltige Ernährung, unterstützt den Kampf des Körpers gegen „Krankmacher“.

Besonders anfällig für Erkältungen sind trockene Schleimhäute. Gerade in der kühlen Jahreszeit – wenn viel geheizt wird – trocknen Hals sowie Bronchien geradezu aus, und Krankheitserreger haben leichtes Spiel. Wer mindestens 2 Liter täglich (Wasser oder Tee) trinkt und für feuchte sowie frische Luft sorgt, erschwert den „Übeltätern“ ihren Angriff. Dazu gehört es auch, dass selbst im Winter drei mal täglich, 3-5 Minuten, stoßgelüftet wird.

Zuzüglich sollte auch in der kalten und trüben Jahreszeit eine moderate Sportausübung gepaart mit Spaziergängen an der frischen Luft eingehalten werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass Frieren ebenso eine Schwächung des Immunsystems und damit zusammenhängend eine schlechte Durchblutung verursacht. Sind Schleimhäute schlecht durchblutet, kann die Schutzfunktion gegen Keime nicht mehr wahrgenommen werden und eine Erkältung ist quasi vorprogrammiert – deshalb ist adäquate Outdoorkleidung von großer Wichtigkeit.

Zusammenfassend kann aus der Studie demnach erhoben werden, dass einfache Verhaltensweisen ausreichen, um Erregern wirksam zu Leibe zu rücken. Die Erhebung zeigte jedoch auch, dass komplementär eine Vermeidung von „krankhaften Noxen“, wie Nikotin, erfolgen muss, um Krankheitserreger nachhaltig fernzuhalten.

Selbstverständlich ist auch der krankheitsvermeidende Lebensstil kein Allheilmittel und kann bei geschwächtem Immunsystem, z.B. wegen Schlafmangels oder Stress, dennoch versagen.

Aktuelle Studie bestätigt: der richtige Lebensstil schützt vor Krankheitserregern mit Facebook-Freunden teilen!Aktuelle Studie bestätigt: der richtige Lebensstil schützt vor Krankheitserregern Twittern!

Schreiben Sie ein Kommentar zu Aktuelle Studie bestätigt: der richtige Lebensstil schützt vor Krankheitserregern