Concealer

Concealer und deren Gesundheitsrisiko

Concealer erfreuen sich einer allgemeinen Beliebtheit um dadurch das Aussehen zu verbessern.

Dabei handelt es sich zumeist um Stifte, mit denen z. B. Augenringe, Fältchen oder sonstige Flecken kaschiert werden können. Es gibt sie aber auch als Cremes oder in flüssiger Form zu Behandlung größerer Hautflächen, z. B. um Rötungen in Folge eines Sonnenbrands abzudecken. Sie gelten allgemein als Wunderwaffe zu Wiederherstellung eines gut aussehenden Teints.

Sie stellen damit eine Sonderform der allgemein üblichen Make-ups dar. Wie bei diesen, so sollten bei der Anwendung eines Concealers immer auch die möglichen Risiken für die Gesundheit im Auge behalten werden, die sich grundsätzlich mit dem Auftragen von Stoffen auf die Haut ergeben. Auch wenn heute vielfach mit dem Label „frei von chemisch-synthetischen Duft- und Konservierungsstoffen“ oder „Naturstoffe aus biologischem Anbau“ geworben wird, so sollte man darüber nicht vergessen, dass gerade die Natur unzählige Stoffe produziert, die für die Gesundheit schädlich sind. Millionen von Allergiker in unserem Land, die z. B. gegen Blütenpollen oder andere „natürliche“ Stoffe allergisch sind, wissen ein trauriges Lied davon zu singen. Daher gilt auch für diese Produkte, dass man grundsätzlich einer Werbung, die versucht das Gesundheitsrisiko herunter zu spielen, sehr kritisch gegenüber stehen sollte und sich lieber einmal von kompetenter Seite, z. B. durch einen Arzt oder Apotheker, beraten lässt. Personen, bei denen bereits Überempfindlichkeiten bestehen, sollten grundsätzlich nur nach vorausgegangener Beratung irgendwelche Hautprodukte verwenden.