Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Starke Schweißausbrüche beim Schlafen

Hallo,
seit einiger Zeit habe ich nachts beim Schlafen im Bett so starke Schweißausbrüche, dass meine Bettwäsche regelrecht durchnässt ist. Angefangen hat dies Anfang des Frühjahrs. Zuerst dachte ich, dass es von der Muskelmasse kommt, die ich mir antrainiert habe, doch da ich dies auch hatte, als ich mehrer Wochen nicht trainieren konnte, wurde ich stutzig. Nun hörte ich, dass Schweißausbrüche durchaus von Krankheiten, wie beispielsweise Diabetes, hervorgerufen werden können. Ich bitte hiermit um weitere Ratschläge. Ist mein Gesundheitszustand bedrohlich? Welche spezialisierten Mediziner sollte ich aufsuchen? Wie kann ich die Schweißausbrüche beseitigen?
Schon einmal vorab vielen Dank für die Unterstützung und ein Lob an die Betreiber von McGesund.de für diese super tolle Seite!

Antworten

Antwort zu der Frage "Starke Schweißausbrüche beim Schlafen"

Wenn das starke Schwitzen in regelmäßigen Abständen ...

Wenn das starke Schwitzen in regelmäßigen Abständen Eintritt, kann es durchaus sein, dass man von einer Hyperhidrose betroffen ist.

Wer unter Hyperhidrose, also krankhaftem Schwitzen leidet, der sollte dies nicht auf die leichte Schippe nehmen, sondern sich informieren, in welchem Ausmaß die eigene Krankheit steht.


Bei nächtlichen Schweißausbrüchen würde ich einige ...

Bei nächtlichen Schweißausbrüchen würde ich einige Problemfelder abklären:
1. Sehr häufig und unterschätzt – Trinkmenge und Mineraliengehalt in den Getränken, dazu Näheres auf meiner Homepage http://www.heinemann-arzt.de unter „Publikationen“, Thema „Viel trinken? NEIN!!“ (siehe auch unten)
2. Abklärung einer Zuckerkrankheit mit dem HBA1c Test
3. Streßproblematik, die nachts ausgelebt wird
4. Sehr selten „böse“ Krankheiten wie Tuberculose, Krebserkrankungen (Blut), Sarkoidose etc.
Schöne Grüße
Heinemann

Schreiben Sie ein Antwort zur Frage "Starke Schweißausbrüche beim Schlafen"