Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Krank vor Sorge?!

Liebes McGesund-Team, liebe Leser,
wenn es mir nicht selbst so ergehen würde, wäre ich wahrscheinlich zum Scherzen aufgelegt, aber ich bin körperlich erkrankt aufgrund von Sorge um einen nahen Verwandten, der seit ein paar Wochen in Thailand verschollen ist.
Angefangen hatte es, dass ich nach dem Erhalt der schlechten Botschaft nicht schlafen konnte und sich mein Konsum an Nikotin haltiger Rauchware extrem gesteigert hat, dann bekam ich einen Schnupfen, Husten und schlussendlich einen Nervenzusammenbruch. Mein örtlicher Hausarzt hat mir daraufhin ein starkes Psychopharmaka und andere Medikamente gegen meine Erkältung verschrieben!
Nun zu meiner Frage: Wie kann ich mich in Zukunft gegen solche prekären Auswirkungen schützen?
Ich bitte um Antwort!

MfG

Antworten

Antwort zu der Frage "Krank vor Sorge?!"

Schützen wird wohl nicht möglich sein aber wir wollen...

Schützen wird wohl nicht möglich sein aber wir wollen ja mal hoffen, dass du nicht allzu oft in Situationen kommst, die dich psychisch so sehr beeinflussen, dass du auch die körperlichen Folgen hast. Dass die körperliche mit der psychischen Gesundheit zusammenhängen, ist schon lange nachgewiesen. Da du inzwischen weißt, dass deine Psyche auch psysische Konsequenzen hat, kannst du das nächste mal, wenn etwas geschieht das dich psychisch so sehr beeinflusst und du zusätzlich krank wirst gleich beim Arzt bescheid sagen, dass es wohl mit deiner Psyche zusammenhängt. Eine vorbeugung gibt es meiner Meinung nach leider nicht.
Ist dein Verwandter inzwischen aufgetaucht?

Lg, Diddy

Schreiben Sie ein Antwort zur Frage "Krank vor Sorge?!"