Uhr Powered by Organon Informationssysteme GmbH   |   Kundenlogin

Bewegungsmangel?

Liebes Team, ich hatte vor 2 Jahren eine starke Erkältung mit Schluckbeschwerden, Atembeschwerden, Kloßgefühl im Hals und Abgeschlagenheit. Da ich vorher nie richtig krank war habe ich darauf natürlich mit Panik reagiert und Bettruhe gehalten. Weil es nicht besser wurde war ich 2 Jahre total ängstlich wegen einer Schlimmeren Krankheit und habe nichts mehr getan ich bin weder aus dem Haus gegangen noch habe ich mich wirklich bewegt. Durch diese „Phase“ und dem vielen Sitzen und Liegen und wenig Bewegung habe ich dann immer öfter Schwindel und Übelkeit gehabt und jetzt eine verformte Wirbelsäule + chronische Verspannungen im Nackenbereich und trockene Schleimhäute in Nase und Hals außerdem absoluten Bewegungsmangel. Wie kann ich das schnellst möglich wieder ausgleichen? Ich kann mich nicht mehr soviel bewegen wie früher da ich jetzt Mama bin. Früher bin ich knapp 30km am Tag mit dem Rad gefahren.

Wie kann ich das Problem wieder ausgleichen und wie lange dauert es bis alles wieder so ist wie früher.

Antworten

Antwort zu der Frage "Bewegungsmangel?"

Ich habe das gleiche Problem. Erst Schluckbeschwerden,t...

Ich habe das gleiche Problem. Erst Schluckbeschwerden,trockene Schleimhäute, Nackenschmerzen, Krebsangst….saß jetzt ein viertel Jahr fast nur zuhaus….jetzt habe ich furchtbare Nackenverspannungen und alle √Ñrzte schütteln mit dem Kopf.


Hallo Karen, bei diesen Voraussetzungen würde ich dir ...

Hallo Karen, bei diesen Voraussetzungen würde ich dir auf jeden Fall dazu raten erst mal ins Schwimmbad zu gehen und ganz langsam anfangen ein paar Bahnen zu schwimmen. Auch wenn es am Anfang nur eine halbe Bahn wird, die Muskulatur muss sich erst wieder daran gewöhnen bewegt zu werden.

Gruß

Albert

Schreiben Sie ein Antwort zur Frage "Bewegungsmangel?"