Muskelaufbau

Muskelaufbau, Muskelkraft, Muskelausdauer und Muskelgröße


Muskelaufbau betreiben heute nicht nur die Bodybuilder sondern auch Sportler anderer Sportarten.

Egal ob Tennis, Fußball oder Leichtathletik, das Krafttraining verbessert in allen Sportarten die Leistungsfähigkeit.

Der Aufbau von Muskelmasse wird mit unterschiedlichen Zielsetzungen betrieben. Neben der Verbesserung im Sport oder einer trainierteren Figur versucht man mit stärkerer Muskulatur auch Beschwerden des Rückens zu lindern. Je nach Zielsetzung wird das Training ausgerichtet. Anfänger trainieren in der Regel dreimal in der Woche den ganzen Körper. Zwischen den einzelnen Trainingstagen sollte mindestens ein Tag Pause liegen. Die Anfänger trainieren nicht mit Maximalkraft und erhöhen nur langsam die Gewichte, um Bänder und Sehnen nicht zu früh und zu stark zu belasten.

Grundsätzlich gibt es drei Bereiche des Muskelaufbaus. Die Muskulatur kann mehr Kraft entwickeln, die Muskulatur kann mehr Ausdauer durch Ausdauertraining entwickeln und die Muskulatur kann größer werden. Welchen Bereich man trainiert hängt wiederum von der Zielsetzung ab. Bodybuilder sind vor allem an der Entwicklung der Muskulatur interessiert, Kraftsportler trainieren die Erhöhung der Kraft und Ruderer benötigen die Muskelausdauer. Entsprechend der Zielsetzung muss das Training gestaltet werden.
Neben Training ist für einen guten Muskelaufbau auch die Ernährung wichtig. Bodybuilder und Kraftsportler essen 2 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht am Tag. Um diese Mengen zu sich zu nehmen, verwenden sie zusätzlich zur Ernährung Eiweißprodukte. Hobbysportler benötigen diese Zusatzprodukte nicht und kommen normalerweise mit der normalen Ernährung aus. Die Kohlenhydrate werden bei dieser Ernährung reduziert.

Wer eine Diät macht, gesund abnehmen möchte und gleichzeitig trainiert, sollte darauf achten, dass er nicht zu wenig isst. Gerade wenn man sich anstrengt und Sport treibt, braucht man genügend Nahrung. Programme wie abnehmen im Schlaf setzen auf mageres Eiweiß und weniger Fett und Kohlenhydrate und sind erfolgreich mit gleichzeitigem Sport.

Wer abnehmen möchte, dachte bisher immer, er müsste viel Ausdauersport treiben. Doch gerade das Muskelaufbautraining ist wichtig für das Abnehmen. Je mehr Muskelmasse der Körper hat, umso größer ist der Grundumsatz des Menschen. So kann man langfristig mehr Energie verbrauchen und das Gewicht besser halten.